SV Straßgräbchen e.V.
SV Straßgräbchen e.V.

Gerätturnen

Ansprechpartner: Karin Seifert

 

Kontakt: turnen@sv-strassgraebchen.de

Trainingszeiten   
Dienstag 16.00 Uhr - 18.00 Uhr Sporthalle
Donnerstag 16.00 Uhr - 18.00 Uhr Sporthalle

Turner in Straßgräbchen feiern doppeltes Jubiläum
 

Die 1972 gegründete Abteilung Gerätturnen des SV Straßgräbchen feierte ihr 45-jähriges Bestehen und zugleich 30 Jahre Sporthalle

 

Seit ca. einem Vierteljahr wurde die Anspannung und Nervosität bei den Gerätturnern des SV Straßgräbchen immer größer. Hatten sie sich doch vorgenommen, zum 45. Gründungstag ihrer Abteilung innerhalb des Vereins eine kleine Turngala zu präsentieren. Gleichzeitig sollte damit auch gewürdigt werden, dass die Sporthalle des Ortes seit nunmehr 30 Jahren in Betrieb ist. Die junge Sportlehrerin Karin Seifert, selbst aktive Turnerin sammelte 1972 interessierte Schülerinnen und Schüler um sich und begann ihnen die Grundbegriffe des Gerätturnens beizubringen. Zunächst als Arbeitsgemeinschaft der Schule, später als eigenständige Sektion der ASG Straßgräbchen und seit 1990 als Abteilung des SV Straßgräbchen fanden die Kinder bei Frau Seifert und ihren freiwilligen Helfern Freude am Turnsport. Die einen blieben nur kurz, andere über Jahre. Frau Seifert erinnert sich noch an das doch etwas komische Gefühl, als auch die Kinder ihrer ersten Sportler mit dem Training anfingen. Heute kommen bereits die Enkel. Sehr groß war die Freude, als im Herbst 1987 die Sporthalle in Straßgräbchen fertiggestellt wurde. Jetzt gab es plötzlich Superbedingungen. Die langen Wege von der Schule in den ehemaligen Schafstall, der als Turnraum genutzt wurde, entfielen. Es war bei den Übungseinheiten jetzt angenehm warm und neue Geräte konnten genutzt werden. So machte das Gerätturnen doppelt Spaß und es konnten viele Medaillen bei Spartakiaden und Meisterschaften errungen werden. Als Glücksfall hat sich erwiesen, dass der Gemeinderat von Straßgräbchen nach der endgültigen Schließung Schule die Sporthalle nicht aufgegeben hat. Im Gegenteil, es wurde weiter investiert. 2004 wurden die sanitären Einrichtungen modernisiert. Nach der Eingemeindung von Straßgräbchen in die Stadt Bernsdorf wurde die energetische Sanierung fortgesetzt. 2009 wurden das Dach und die Nordfassade saniert. 2015 wurde eine moderne Gasheizung eingebaut. Ab jetzt war eine separate Verbrauchsabrechnung aller Medien möglich. 2016 wurden Teile der elektrische Anlage saniert und die Fluchttür erneuert. 2017 wurden Fenster ausgetauscht, die weiteren Fassaden wärmegedämmt, mit einem neuen Farbanstrich versehen und die Eingangstür erneuert. Noch sind diese Arbeiten nicht ganz abgeschlossen. Jedoch ist der Verjüngungsprozess des Gebäudes bereits deutlich sichtbar. Zurzeit wartet der Verein noch auf einen Fördermittelbescheid, damit auch die Hallenbeleuchtung modernisiert werden kann.

Wie wohl sich die fast 50 Mädchen und Jungen in der Halle fühlen, war am vergangenen Dienstag zu spüren. Egal ob bereits seit Jahren dabei wie Janica Kesler, Linda Stanulla, Saskia Prajs, Magdalena Sickert, Juliet Zinke, oder erst kürzlich dazu gekommen, wie Alexander Förster, Charlotte Herfort, Lotti Schuster, Hannah Hauffe, Greta Müller, mit höchster Konzentration und voller Stolz wurde das Gelernte den Gästen der kleinen Gala aus Anlass der Jubiläen vorgeführt. So manches Elternteil staunte da über seinen Nachwuchs. Immer wieder war zu hören: „Das hast du fein gemacht“, „Klasse“, „Weiter so“. Auch Frau Seifert und den weiteren Übungsleiter Frau Sickert, Frau Bensch, Frau Zinke und Herr Bensch war der Stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge anzusehen. Nach der Auszeichnung der Besten Sportler des vergangenen Jahres erhielten alle Kinder vom Verein ein kleines Weihnachtsgeschenk.

Die Sporthalle in Straßgräbchen wird nicht nur von den Gerätturnern genutzt. Die Senioren-Gymnastikgruppe, die Frauen-Gymnastikgruppen, die Sportgruppen der Vorschul- und Grundschulkinder, Tischtennis, Volleyball, Fußball, die CSB-Kindertagesstätte „Meisennest“, die Kinderarche Sachsen e.V., weitere Vereine und Privatpersonen fühlen sich hier wohl. So gesehen ist die Sporthalle für den SV Straßgräbchen unverzichtbar. „Jeder Euro Investition ist gut angelegt. Mit dem Engagement der ehrenamtlichen Übungsleiter und den Unterstützern des Vereins werden  Zinsen in Form von Lebensqualität im ländlichen Raum zurückgezahlt.“ Mit diesen Worten fasste der Schatzmeister des Vereins, Herr Becker, die gelungene Veranstaltung zusammen.

Weihnachtsschauturnen 2017 in der Turnhalle Straßgräbchen

 

Wir laden Sie herzlich zu unserem Weihnachtsschauturnen am Dienstag, den 19.12.2017,  16.00 Uhr in die Turnhalle Straßgräbchen ein. In diesem Jahr steht unser Jahresabschluss unter dem Motto
"30 Jahre Turnhalle Straßgräbchen".


Wie jedes Jahr möchten wir zeigen, was die Turnerinnen und Turner am Nachmittag so treiben und laden zum Schauturnen ein. Außerdem werden unsere besten Turnerinnen und die fleißigsten Nachwuchsturner geehrt.

 

Karin Seifert (Abteilungsleiterin)

Spartakiade im Gerätturnen 2017

 

Sieben Turnerinnen und 2 Turner vom SV Straßgräbchen waren am 20. / 21. Mai in der Turnhalle Kamenz zur Turn-Spartakiade dabei! Insgesamt nahmen 5 Turnvereine des Kreisfachverbandes Bautzen an den Wettkämpfen teil.

Am Vormittag fanden an beiden Tagen die Mehrkämpfe und nachmittags die  Finalkämpfe an den einzelnen Geräten, Sprung, Reck/Stufenbarren, Balken, Boden und für die Jungen noch zusätzlich Pauschenpferd, Parallelbarren, Ringe, statt. Alle qualifizierten sich für das Finale.

 

Am erfolgreichsten beendete Alexander Förster seinen Wettkampftag.
Er erturnte : 1x Gold, 5x Silber, 1x Bronze.

 

Gesamtergebnisse:
Mehrkampf = 1x Silber, 2x 4. Platz, 3x 6. Platz

Finale         = 1x Gold, 4x Silber, 3x Bronze, 7x 4. Platz, 1x 5. Platz, 6x 6. Platz                         

 

Karin Seifert (Abteilungsleiterin)