SV Straßgräbchen 1948 e.V.
SV Straßgräbchen 1948 e.V.

Sportstätten

Sporthalle Schulstraße

 

1987 wurde die Sporthalle  an die neue Schule als Schulsporthalle übergeben. Gleichzeitig nahmen die Gerätturner dieses Objekt in Besitz. Jetzt konnte endlich unter guten Bedingungen und mit vielen neuen Geräten trainiert werden. 
Von Anfang an erhielt auch der Kindergarten unseres Ortes einen festen Übungstermin und nutzt die Halle seit 25 Jahren.

 
In den Neunzigern entstanden im Sportverein Straßgräbchen die Abteilungen Volleyball und Tischtennis. Die Mitglieder sind jeden Mittwochabend in der Halle. Von Oktober bis Ende April gibt es aus der Umgebung interessierte Freizeitsportler, aber auch Vereine, die die Halle zum Training bestellen. Auch an den Wochenenden stellen wir die Räumlichkeiten zur sportlichen Betätigung zur Verfügung. 

 

Anmeldung bitte über das Kontaktformular.

Rasenfußballplatz "Weißiger Straße"

 

Der Rasenplatz wurde am 09.07.2006 feierlich eingeweiht. 
„Der Bau dieser Sportstätte wurde durch den Freistaat Sachsen gefördert." 

Hartfußballplatz "Weißiger Straße"

 

Der Hartplatz konnte 1954 eingeweiht werden.

Beach-Volleyball-Anlage

 

Der Beach - Volleyballplatz wurde 2011 errichtet. Die Idee zum Bau des Platzes entstand in der Abteilung Volleyball. An der Umsetzung der Idee haben sich alle Mitglieder der Abteilung Volleyball in freiwilligen Arbeitsstunden beteiligt. Auch andere Mitglieder des Sportvereins und ortsansässige Firmen (Bereitstellung von Technik) haben an der Errichtung mitgewirkt. Die Netzständer bestehen aus Robinienholz. Der Sand, der von der Natursteinwerke Weiland GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, hat die feinste, in unserer Gegend vorhandene, Körnung und ist mit Ostseesand vergleichbar. Die Abteilung Volleyball nutzt die Anlage von Mai bis September, jeweils mittwochs ab 19.00 Uhr. Höhepunkt des Jahres sind die Beach - Volleyball-Turniere im Rahmen des Orts-, Kinder-, Sport- und Erntefeste (OKSE).


Der Platz steht allen Interessenten zur Verfügung. Anmeldung bitte über das Kontaktformular.

Freiluftkegelbahn

 

Die alte Kegelbahn aus DDR Zeiten hatte einfach ausgedient und wurde deshalb kurzer Hand abgerissen. Allerdings konnten einige Bestandteile der alten Kegelbahn nach mühseliger Aufarbeitung wieder verwendet werden. Der Neubau der Kegelbahn ging im Juni 2013 etwas zäh los, die Zahl der freiwilligen Helfer nahm allerdings ständig zu und als Nahziel sollte bereits zum Heimatfest, dem OKSE, im September gekegelt werden. 

 

Dann ging es aber zügig voran, Andreas Bathow übernahm das Kommando und das sollte sich auszahlen. Um eine moderne Kegelbahn errichten zu können, wurde zusätzlich der Rat und die materielle Hilfe der Kegelprofis aus Bernsdorf hinzugezogen. 

 

Es waren umfangreiche Erdarbeiten erforderlich, um der Bahn Frostsicherheit zu garantieren. Aber der Arbeitsfortschritt war, auch Dank  der Hilfe der ortsansässigern Unternehmer, enorm. Im August war es dann soweit, die Asphaltbahn wurde aufgetragen und ein Unterstand für die Kegelfreunde errichtet. Das Nahziel, Kegeln zum Heimatfest, wurde mit einer Punktlandung erreicht. 
Nun war aber die Kegelbahn noch nicht fertig gestellt und so ging es mit großem Elan im Jahr 2014 mit diversen Kleinarbeiten weiter. Aber alles hat ein Ende und so konnte die Einweihungsfeier der Kegelbahn am 27.06. endlich stattfinden.

 

Es ist perspektivisch geplant den Kugelfang zu überdachen und eine Beleuchtung der Kegelbahn zu installieren. 

 

Jedermann kann die Freiluftkegelbahn für einen kleinen Unkostenbeitrag mieten. Anmeldung bitte über das Kontaktformular.